Nächste Termine

     

Projekttage

Verpackungen Wiederverwerten

Dienstag, 24. Oktober und Mittwoch 25. Oktober 2017

 

Weiterbildung Lehrkräfte

Freitag, 3. November 2017
schulfrei

 

Laternenumzug

(Kindergarten bis 3. Klasse)

Dienstag, 14. November 2017

Hospitationstag

Mittwoch, 15. November 2017 schulfrei

 

Weiterbildung Lehrkräfte

Freitag, 24. November 2017
schulfrei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Standorte

Schule 2556

Schulhaus Scheuren

Hauptstrasse 56

2556 Scheuren

032 355 16 55

scheuren@schule2556.ch

Schule 2556

Schulhaus Schwadernau

Schulstrasse 17

2556 Schwadernau

032 373 12 47

schwadernau@schule2556.ch

Kindergarten

032 372 76 52

kindergarten@schule2556.ch

Schulleitung

032 372 76 53

schulleitung@schule2556.ch

Informationen von A - Z

Dispensationen

Auch für die Dispensationen werden durch die neue Direktionsverordnung einzelne Bereiche neu geregelt. Für die Bewilligung von Dispensationen ist die Schulleitung zuständig. Auch hier einige wichtige Artikel:

 

Art. 1    2Dispensationen sind im Voraus zu planende und mittels Gesuch zu beantragende

Freistellungen für regelmässige oder für länger dauernde Abwesenheiten vom Unterricht.

Art. 4    Dispensationen sind insbesondere möglich

   a im Rahmen der benötigten Zeit für Schnupperlehren, sofern diese nicht in der    

      unterrichtsfreien Zeit gemacht werden können,

   b bis einen halben Tag pro Woche für den Besuch von Kursen in heimatlicher

      Sprache und Kultur,

   c im Rahmen der benötigten Zeit für die Förderung ausserordentlicher 

      intellektueller, sportlicher oder musischer Begabungen,

   d auf Antrag der Erziehungsberatung, des kinder- und jugendpsychiatrischen

      Dienstes oder des schulärztlichen Dienstes für das Fernbleiben von einzelnen

      Fächern aus besonderen Gründen, insbesondere wegen gesundheitlicher   

      Einschränkungen, Lernbehinderungen oder komplexer Lernstörungen,

   e für das Fernbleiben aufgrund religiöser Gebote,

   f bis höchstens zwei Wochen pro Schuljahr für Familienferien, wenn aus 

      beruflichen  Gründen nicht mindestens vier Wochen der Ferien der Eltern mit den

      Schulferien zusammenfallen, oder wenn aus beruflichen oder familiären

       Gründen der Besuch von Familienangehörigen im Ausland nicht während der

       Schulferien möglich ist,

   g bis höchstens drei Wochen pro Schuljahr für die Alpzeit.

Art. 6    1Für verpassten Unterricht wegen Absenzen und Dispensationen wird in der Regel kein

               Nachholunterricht erteilt.

Art. 8    1Die Eltern reichen Dispensationsgesuche spätestens vier Wochen im Voraus

               schriftlich und begründet bei der Schulleitung ein. Für die Dispensation für

               Schnupperlehren kann eine kürzere Frist gewährt werden.

              2Die Schulleitung kann Beweise oder Bestätigungen für die Begründung einfordern.

Art. 9    2Wird eine Dispensation nicht gewährt und bleibt das Kind dennoch dem Unterricht 

                fern, gilt dies als unentschuldigte Absenz.

 

Eine besondere Art von Dispensationen bilden die 5 freien Halbtage.