Nächste Termine

     

Projekttage

Verpackungen Wiederverwerten

Dienstag, 24. Oktober und Mittwoch 25. Oktober 2017

 

Weiterbildung Lehrkräfte

Freitag, 3. November 2017
schulfrei

 

Laternenumzug

(Kindergarten bis 3. Klasse)

Dienstag, 14. November 2017

Hospitationstag

Mittwoch, 15. November 2017 schulfrei

 

Weiterbildung Lehrkräfte

Freitag, 24. November 2017
schulfrei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Standorte

Schule 2556

Schulhaus Scheuren

Hauptstrasse 56

2556 Scheuren

032 355 16 55

scheuren@schule2556.ch

Schule 2556

Schulhaus Schwadernau

Schulstrasse 17

2556 Schwadernau

032 373 12 47

schwadernau@schule2556.ch

Kindergarten

032 372 76 52

kindergarten@schule2556.ch

Schulleitung

032 372 76 53

schulleitung@schule2556.ch

Unsere Schule

Die Schule 2556 umfasst die Primarstufen der beiden Gemeinden und den Kindergarten, der in Schwadernau geführt wird. Beide Gemeinden haben je ein Schulhaus. Sitzgemeinde der Schule ist Schwadernau.

 

Schulhaus Scheuren

Die 4., 5. und 6. Klasse werden aufgeteilt in zwei Mischklassen im Schulhaus Scheuren unterrichtet. Die Zuteilung ist abhängig von der Gesamtschülerzahl und der Klassenaufteilung und kann von Jahr zu Jahr ändern.

Schulhaus Schwadernau

Die Kindergärten A und B und die  beiden 1.-3. Klassen sind im Schulhaus Schwadernau untergebracht. Auch hier ist die Zuteilung abhängig von der Gesamtschülerzahl und der Klassenaufteilung.


Turnhalle / Schwimmbad

Wir turnen in unserer eigenen Turnhalle in Schwadernau. Der Schwimmunterricht findet im Schwimmbad Orpund statt.

Kindergarten

Die Kindergärten für beide Gemeinden befinden sich im Schulhaus von Schwa-dernau. Frau Kündig und Frau Ajruli sind die Klassenlehrerinnen der beiden Kindergartenklassen, Frau Hirschi unterrichtet ein Teilpensum.

 

Seit Beginn des Schuljahres 2014/15 ist der zweijährige Kindergarten in allen Gemein-den des Kantons Bern obligatorisch. Das heisst, für alle Kinder, die vor dem 1. August 2018 das vierte Lebensjahr vollendet haben, beginnt am 13. August 2018 der Kindergarten.

 

Die Eltern können entscheiden, ob ihr Kind ein Jahr später in das erste Kindergartenjahr eintreten soll. Die Eltern teilen dies der Schulleitung bei der Anmeldung mit. Das Recht auf elf Jahre Volksschule wird dadurch nicht verkürzt.

 

Die Eltern sind berechtigt, ihr Kind während des ersten Kindergartenjahres den Kindergarten mit reduziertem Pensum besuchen zu lassen. Die Schulleitung legt den Stundenplan bzw. Zeitplan für den (reduzierten) Besuch des Kindergartens fest.

 

Grundsätzlich treten alle Kinder nach zwei Jahren Kindergarten in das 1. Schuljahr der Primarstufe ein. Ausnahmsweise - insbesondere aufgrund des Entwicklungs- und Lernstandes - können die Kinder ein Jahr früher oder später in das 1. Schuljahr der Primarstufe eintreten.

Der Übertritt ist ein Schullaufbahnentscheid und wird von der Schulleitung auf Antrag der Lehrpersonen und in Absprache mit den Eltern getroffen. Im Zweifelsfall kann mit Einverständnis der Eltern die Erziehungsberatung (EB) beigezogen werden.